Wann hilft Reiki?

In folgenden Bereichen kann Reiki besonders harmonisierend und unterstützend wirken:

  • bei allen stressbedingten gesundheitlichen Problemen
  • bei Schlafstörungen
  • bei Konzentrationsschwierigkeiten und Legasthenie
  • während der Schwangerschaft und nach der Geburt bei Mutter und Kind
  • bei Stoffwechselerkrankungen ( Diabetes, etc.)
  • bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien
  • bei Essstörungen
  • bei depressiven Verstimmungen, Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Erschöpfung
  • während und nach langer Krankheit
  • bei Verspannungen, chronischen Schmerzen, Narben, nach Unfällen
  • bei Kopfschmerzen, Migräne, PMS (Prämenstruelles Syndrom)
  • bei belastenden Lebenssituationen, Neuorientierung
  • begleitend zur Psychotherapie
  • begleitend zu osteopathischen Behandlungen
  • bei Infektanfälligkeit
  • bei Schielen im Babyalter
  • zur Energiepflege, immer dann wenn Sie sich selbst etwas Gutes tun möchten

Hinweis: Reiki ist nicht wissenschaftlich anerkannt, ist keine Heilbehandlung sondern eine energetische Tätigkeit und kein Ersatz für eine schulmedizinische Behandlung